• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Regeln - ArmA-Server
#1
Information 
Allgemeine Regeln

Als absolut Verboten gilt:
-Hacking
-Cheating
-Trolling
-Bugusing
-Ausnutzung der Spielmechanik

Jeder Spieler muss einen RP-fähigen Namen haben. Das bedeutet einen Vor- und Nachnamen. (Max Musterman; xX_M4AAAAN_x_MUSTERMAAAAAAAAAXx)


Ihr solltet immer ein Aufnahme-Programm laufen lassen um beweisen zu können was vorgefallen ist! Dies wird benötigt für RDM sowie VDM Fälle oder wenn man etwas Erstattet haben möchte, was durch Bugs oder den Server verloren gegangen ist.
Hierbei bietet sich das Programm: „ShadowPlay“ (NVIDIA) oder “Evolved” (AMD) an.

§0 Value of life Regel

1. Das eigene Leben hat immer die höchste Priorität. Es darf nicht leichtsinnig gehandelt werden.

§1 Exploits

1. Durch Glitches aus dem Gefängnis entkommen ist verboten. Mit Hubschrauber fliehen ist erlaubt.
2. Es ist verboten sich umzubringen um dem Rollenspiel zu entkommen. Dies gilt auch wenn man getasert, gefesselt, oder verhaftet wurde.
3. Verdoppeln (jegliches Duping/ Cheating) von Gegenständen und/oder Geld ist verboten.
4. Benutzen von gehackten Gegenständen ist verboten. Falls ihr solche Gegenstände findet, bitte umgehend melden.
5.Missbrauch von Bugs und Spielmechaniken ist untersagt.

!!!Achtung!!!

Bei den oben genannten Regeln kann auch ein PlayerIndex Globalban als Folge eines Regelverstoßes erfolgen!

§2 Sicherheitszonen

1. Safezones bieten totalen Schutz, das bedeutet, dass keine Morde und/oder Verbrechen in diesen Zonen erlaubt sind!
2. Als Safezones gelten alle grün Markierten Zonen auf der Karte. Zusätzlich gibt es Safezones mit einem Umkreis von 100m um alle auf der Karte markierten Geschäfte und dem Rebellen Außenposten.
3. Eine laufende RP Aktion darf in eine Safezone verschoben werden, jedoch dürfen keine neuen RP Aktionen eröffnet werden.
4. Die Polizei darf und soll innerhalb der Safezones Kontrollen durchführen.
5. Am Kavala Marktplatz sowie im Rebellen Außenposten dürfen keine Fahrzeuge entwendet werden.

§3 RDM/VDM

1.1 Als RDM (Random Deatchmatch) gilt das töten eines Spielers ohne passenden RP-Hintergrund.
1.2 Das Erklären einer Rebellion gilt nicht als Grund jemanden zu töten.
1.3 Warnschüsse gelten nicht als RP Eröffnung, jedoch als aufforderung stehenzubleiben/abzudrehen. Sollte jemand zu schaden kommen zählt dies als RDM.
1.4 Selbstverteidigung oder das Verteidigen von Freunden/Gangmitgliedern wird nicht als random deathmatch betrachtet.
1.5 Die Jagdgebiete zählen als PvP Gebiete und sind Legal, bis zum Mord eines anderen Spielers, dann erfolgt die Fahndung durch die Polizei.
1.6 Jemanden niederzuschlagen ist eine Provokation, jedoch keine RP- oder Schussankündigung, jeglicher Beschuss zählt unter RDM.
1.7 Es ist erlaubt Leichen zu looten.
1.8 Sofern man nachweisen kann (Video, Screenshot), dass die Person, welche gelootet wird, zur eigenen Partei gehört, darf man die Person erschießen bzw. festnehmen. Das Ganze zählt NICHT als RP-Eröffnung. Kommt es zu einem Supportfall und man kann nicht nachweisen, dass man zur gelooteten Partei gehört gilt das ganze als RDM.

2.1 Als VDM (Vehicle Deatchmatch) gilt das absichtliche zerstören von Fahrzeugen oder das töten von Spielern mit Fahrzeugen.
2.2 Das Rammen von nicht gepanzerten Fahrzeugen ist untersagt nur gepanzerte Fahrzeuge dürfen sich gegenseitig Rammen (ist aber nicht empfehlenswert). Das gleiche gilt für das Abdrängen von Fahrzeugen
2.3 Sobald ein “Call” erfolgt ist es der angreifenden Partei erlaubt das Fahrzeug Fahrunfähig zu machen (Reifen Zerschießen), kommt hierbei der Fahrzeugführer zu schaden wird vom Support entschieden ob es als RDM gilt.
2.4 Auf Reifen zu schießen gilt als RP Eröffnung und der Fahrzeugführer darf sich wehren.

Ob etwas “VDM” oder ”RDM” war oder nicht ist meist offensichtlich, wenn dies nicht der Fall ist sollte ein Supporter hinzugezogen werden.

§4 Einmischung in Polizeiaktionen/RP-Aktionen

1. Zivilisten werden fürs dauerhafte Spionieren/Stalken oder Belästigen von Polizisten verhaftet.
2. Die Polizisten aktiv und dauernd davon abzuhalten ihrer Pflicht nachzugehen führt zur Verhaftung.
3. Das Einmischen einer Dritt-Partei in aktives RP/ Schussgefecht ist verboten (Der Eingriff ist jedoch gestattet, wenn die hinzukommende Partei es über z.b Dispatch bekannt gibt und die Parteien vorher genug Zeit hatten sich darauf vorzubereiten.(Global-/ Sidechat zählt nicht))
3.1 Ausgenommen davon ist die Polizei, welche sich auch in ein aktives RP oder sogar Schussgefecht zweier Rebellenparteien einmischen und klären darf.
4. Jegliche unbeteiligten Personen/ Parteien haben das RP-Gebiet umgehend zu verlassen (Umkreis von ca. 1,5 km)
5. Das RP gilt erst als beendet, wenn alle Beteiligten einer Partei tot sind oder seit mindestens 15 Minuten kein Kontakt mehr hergestellt wurde.

§5 Kommunikations Regeln

1. Der globale Kanal darf nicht zu RP-technischen Mitteln benutzt werden. Außerdem dürfen hier keine Informationen weitergeleitet werden
2. Das wiederholte schreiben von Nachrichten beziehungsweise Spammen gilt als Trolling
3. Die Anweisungen der Admins sind zu befolgen
4. Beleidigungen, Rassismus und anstößige sowie radikale Inhalte/ Namen sind verboten

§6 “New-Life-Regeln”

1. Mit einem neuen Charakter beginnt ein neues Leben. Es sind alle “RP-Hintergründe” des vorherigen Charakters „vergessen“ und somit ist zum Beispiel das Rächen für den Tod des vorherigen Charakters verboten sowie das Wiederbeschaffen des alten Fahrzeuges und der Ausrüstung.
2. Wenn man in einer aktiven RP-Situation stirbt, darf man nicht mehr an den Ort, wo die Aktion gerade stattfindet, zurückkehren. Erst nachdem die Aktion vorüber ist darf man zu dem Ort zurückkehren (ca. 1km Radius).
3. Wenn man vom Sanitäter wiederbelebt wird, treten die “New-Life-Regeln” nicht in Kraft.
4. Nach einer Frist von 10 Minuten darf man wieder zum Todesort zurückkehren, sofern dort kein aktives RP mehr stattfindet.

§7 Feuerwehr Regeln

1. Feuerwehrleute sind unantastbar somit dürfen sie nicht verletzt oder getötet werden. Das gleiche gilt für ihre Fahrzeuge welche nicht geklaut oder zerstört werden dürfen. (die Ausnahme für diese Regel bilden die Polizisten)
2. Es ist erlaubt den Feuerwehrmännern das Wiederbeleben eines Spielers zu verbieten. Sollte ein Feuerwehrmann trotzdem diese Person wiederbeleben muss dieser aufgefordert werden abzubrechen. Sollte er dennoch weitermachen verliert dieser seine Unantastbarkeit und darf erschossen werden.
3. Auch Feuerwehrleute haben sich an Regeln zu halten, somit können auch diese von der Polizei kontrolliert und festgenommen werden.

§8 Polizei Regeln

1.1 Sofern die Polizei einen Verhandlungspartner stellt muss dieser IMMER freies Geleit bekommen, auch wenn die Verhandlungen als gescheitert gelten.
1.2 Die F- und Ö-Sirene, sowie die EMP-Warnung sind keine RP-Ankündigungen. Ein Fahrzeug durch EMP unfähig zu machen ist eine RP/ Schussankündigung, genauso wie Reifen zu zerschießen.
1.3 Sperrzonen dienen der optischen Markierung, damit sich keine Dritt-Partei einmischen kann. Sperrzonen sind nicht mit Schussankündigungen gleich zu setzen, dennoch ist es der Polizei erlaubt alle Personen innerhalb der Sperrzone ohne Grund zu tasern.

§8.2. Geiselnahme

2.1 Eine Geiselnahme ist ab mindestens 5 Polizisten möglich (Rang > PA) oder nach vorheriger Absprache beider Parteien.
2.2 Bei einer Geiselnahme müssen die Geiselnehmer die Verhandlungen zuerst aufnehmen.
2.3 Es kann maximal 1.000.000 pro ziviler Geisel und 2.000.000 pro Polizisten verlangt werden.
2.4 Es ist den Rebellen verboten während einer laufenden Geiselnahme nachzujoinen/ umzuloggen.

§8.3. HQ Übernahme

3.1 Es handelt sich um eine HQ-Übernahme, sobald das HQ gestürmt oder belagert wird. Das heißt somit ist die Sicherheit der Polizisten und Zivilisten nicht mehr gewährleistet.
3.2 Eine HQ Übernahme ist ab 5 Polizisten (Rang > PA), nach einer Absprache mit dem Ranghöchsten und mind. einem Admin/ Supporter möglich.
3.3 Die HQ Übernahme ist mit maximal 5 Rebellen (inklusive der Scharfschützen außerhalb) und optional 1 unbewaffneten Redner/ Caller durchzuführen.

§8.4. Zentralbanküberfall

4.1 Die Zentralbank darf ab 5 Polizisten (Rang > PA) überfallen werden.
4.2 Wenn die Bank überfallen wird, müssen alle verfügbaren Einsatzkräfte einschreiten um den Überfall zu stoppen. Belanglose Verbrechen können aufgrund des Überfalls ignoriert werden.
4.3 Grundsätzlich ist der Akt des Zentralbanküberfalls als TDM-Event zu verstehen, sofern nicht von einer Seite eine explizite RP-Erföffnung kommt, die auf Verhandlungen ausgelegt ist.
4.4 Jeder Zivilist, der versucht die Polizei zu blockieren oder die Räuber zu assistieren, darf festgenommen und wenn es sein muss getötet werden.
4.5 Der Zentralbanküberfall ist ein Onelife-Ereignis (siehe §6)
4.6 Während des Bankraubes besteht eine 2 km große Sperrzone um die Bank
4.7 Es ist einer 3. Partei nicht gestattet einzugreifen
4.8 Der Goldhändler ist Teil des Bankgeschehens und daher gelten auch alle vorher genannten Regeln zum Thema Zentralbanküberfall
4.9 Die Zentralbank darf maximal 2 mal pro Serverperiode von derselben Gang/Fraktion/etc. gemacht werden. Nach jedem Zentralbanküberfall ist eine Frist von mindestens einer Stunde einzuhalten, bis der nächste wieder gestartet werden darf (Serverweit).
4.10 Während dem Überfall darf die SEK Zentrale nicht belagert werden. Somit dürfen Polizisten erst beschossen werden, wenn sie die SEK Zentrale auf sicherem Abstand verlassen haben. (200 Meter)
4.11 Während des Bankraubs ist es den Polizisten erlaubt (jeder Polizist hat somit bis zu 2 Leben) 1 mal wiederbelebt zu werden
4.11.1 Man bedenke, dass die Polizisten meist in der Unterzahl sind und zudem das Wiederbeleben eine gewisse Zeit dauert, in der der Wiederbelebende nicht reagieren kann, selbst der Abbruch dauert einige Sekunden, bis der Polizist wieder in der Lage ist zu schießen.
4.12 Es ist den Rebellen verboten während einer laufenden Zentralbank nachzujoinen/ umzuloggen.

§8.5. Bankfilialenüberfall

5.1 Ein Bankfilialenüberfall darf ab 4 Polizisten durchgeführt werden.
5.2 Bei der Bankfiliale besteht RP Pflicht, dh. es müssen Verhandlungen/ RP geführt werden, sollte dies Scheitern darf erst dann geschossen werden!
5.3 Es ist den Rebellen verboten während eines laufenden Bankfilialenüberfalls nachzujoinen/ umzuloggen.

§8.6. Tankstellenüberfall

6.1 Ein Tankstellenüberfall darf ab 3 Polizisten durchgeführt werden.
6.2 Falls die Räuber Verhandlungen durchführen wollen müssen sie mit der Polizei in Kontakt treten (SMS).

§8.7. Widerstand

7.1 Jede Person, die rebelliert oder rebellische Handlungen ausführt gilt als gesuchter Krimineller.
7.2 Jeder, der Rebellenkleidung trägt oder ein Rebellenfahrzeug fährt/in einem mitfährt, ist ein Rebell.
7.3 Wenn ein Rebell eine unmittelbare Gefahr darstellt, soll/kann scharfe Munition eingesetzt werden.
7.4 Allerdings gelten in diesen Situationen RDM Regeln sowohl für Cops als auch für Rebellen.
7.5 Bei der Übernahme von Objekten, darf scharfe Munition auf beiden Seiten verwendet werden, jedoch ist es empfehlenswert zuerst zu Verhandeln.

§8.8. Luftfahrt

8.1 Es gibt keine Landeerlaubnis für Hubschrauber in Städten ohne die Autorisierung durch den ranghöchsten Polizisten, der momentan auf der Insel ist.
8.2 Sollte ein Luftfahrzeug unter 500m über einer Stadt hovern/kreisen/Tiefflüge fliegen oder ein Jet/Flugzeug mehrmals über einer Stadt fliegen/drehen (egal welche Höhe) ist es zum Abschuss freigegeben.

§8.9. Illegale Fahrzeuge

9.1 Sämtliche Fahrzeuge, die nicht im Zivilen Fahrzeughändler erworben werden können sind illegal.

-. Offroad HMG
-. Taru
-. Prowler/ Quillin
-. Schnellboot
-. Hunter/Ifrit
-. Polizeifahrzeuge
-. Ghosthawk
-. Huron
-. Blackfish

9.2 Alle Illegalen Fahrzeuge dürfen von der Polizei beschlagnahmt oder gesprengt werden.
9.3 Der Polizei ist es erlaubt sofortigen Beschuss auf Offroad HMGs zu eröffnen, da diese als allgegenwärtige Bedrohung angesehen werden.

§8.10. Festnahme und Bußgeld

10.1 Nur Kriminelle, die für sich selbst oder andere eine Gefahr darstellen, werden festgenommen. (Siehe “7. Widerstand”)
10.2 Bei Kontrollen und Tatverdächtigen dürfen Handschellen angelegt werden.
10.3 Die Polizei soll immer versuchen mit nicht tödlicher Gewalt zu handeln und nur falls nötig mit tödlicher.
10.4 Bußgelder an Zivilisten zu verteilen gilt als eine Verwarnung. Wenn eine Person, das Gesetz bricht, aber für keinen eine Gefahr darstellt, muss ein Bußgeld verhängt werden.
10.5 Das Bußgeld muss einen gerechtfertigten Preis haben. (siehe Bußgeldliste)
10.6 Die Verweigerung der Zahlung eines Bußgeldes führt zur Verhaftung.
10.7 Nach einer Festnahme (physisch oder verbal) sind sämtliche Kommunikationsmittel, GPS und derartiges entfernt, sämtlicher Kontakt (Ts3,Skype,IngameVoice oder ähnliches) zu seinen Kollegen oder anderen Rebellen ist verboten. Das gleiche gilt sofern man von Rebellen festgenommen wird.

§8.11.Nicht tödliche Gewalt

11.1. Taser sind die einzige Form von nicht tödlicher Gewalt und zählt nicht als RP eröffnung.

§8.12. Waffenbesitz

12.1 Ein Rebelle darf niemals Waffen an Zivilisten weitergeben.
12.2 Alle Waffen die im legalen Waffenladen erwerbbar sind sind legal
12.3 Alle anderen Waffen inklusive der Polizeiwaffen gelten als illegal.
12.4 Zivilisten müssen ihre Waffen innerhalb von Städten in den Rucksäcken behalten.

§9 Teamspeak Regeln

1. Alle Polizisten und Feuerwehr Angestellte haben Teamspeak Pflicht.
2. Jeder Spieler muss die Möglichkeit haben auf den Teamspeak zu kommen sofern er dazu aufgefordert wird.

§10 Rebellen Regeln

10.1 Rebellen leisten bewaffneten Widerstand gegen die Regierung, welche in diesem Fall die Polizei ist. Allerdings ist die Anzahl der Polizisten, verglichen mit der möglichen Anzahl der Rebellen, ein Grund um die
Polizei nicht immer gleich zu erschießen. Bitte nehmt die Rebellion nicht zu wörtlich, versucht stattdessen das Spiel mit rebellischer List und Spaß zu gestalten.

10.2 Den Rebellen ist es erlaubt den Offroad HMG wie eine herkömmliche Langwaffe zu gebrauchen, dh. Benutzung erst nach Ansage/ Call zB. bei einem Überfall.
10.3 Bei einem Überfall ist es erlaubt dem Ausgeraubten das Fahrzeug zu entwenden, jedoch muss eine Lösegeldforderung von maxmimal 20% des Fahrzeugpreises gestellt werden und es muss mind. 10 Minuten
(Realtime Zeit) gegeben werden um der Forderung nachzukommen, erst danach darf das Fahrzeug verkauft werden.
10.4 Es ist NUR Elite Rebellen vorbehalten, Elite Rebellen Gegenstände zu tragen, looten und zu benutzen (Waffen, Kleidung), das Verkaufen und Weitergeben an nicht-Elite Rebellen ist verboten und kann mit Lizenzentzug und anderen Ordnungsmaßnahmen geahndet werden.
10.4.1 Diese Regel gilt nicht für alle Gegenstände, die auch durch andere Shops verfügbar sind. (unter anderem AK-12)
10.5 Es ist den Rebellen/Zivilisten verboten Fahrzeuge während eines laufenden RP einzuparken (zB. Fahrzeugkontrolle).
§11 Gang Regeln

1. In einer Gang zu sein ist nicht illegal. Nur wenn illegale Delikte verübt werden.
2. In einem Ganggebiet zu sein, ist illegal und man ist für JEDEN Freiwild (Ganggebiet = PvP Gebiet innerhalb der Zone).
3. Gangs können Ganggebiete einnehmen und kontrollieren. Andere Gangs sollten diese Gebiete angreifen um die Kontrolle streitig zu machen.
4. Um einer anderen Gang den Krieg zu erklären, muss der Leader im side Channel
eine Ansage machen. Die Namen aller Mitglieder von beiden Gangs müssen niedergeschrieben werden. Für einen längeren Krieg wird die Erklärung im Forum
gemacht.
5. Gangs dürfen keine unbewaffneten Zivilisten töten. Das Töten von Wehrlosen wird als RDM betrachtet, aber ihr dürft sie verletzen.
6. Falls eine Gang von Zivilisten mit Waffen bedroht wird, darf sie sich wehren.
7. Alle Gruppen ab 3 Personen müssen sowohl "in Game" als auch im TeamSpeak ein Clan-Tag im Namen tragen.
8. Bündnisse sind offiziell verboten, einer Gang ist es verboten einer anderen zu helfen.
ren zu helfen.
9. Das Wechseln von Gangtags unterschiedlicher Gangs um sich einen strategischen Vorteil zu verschaffen ist verboten.
10. Der Austritt aus einer Gang ist endgültig (für die entsprechende Serverperiode), von Beginn bis zum Ende einer Serverperiode ist dann das gleiche Gangtag zu tragen.
11. Das Betreten von Gangbasen wird mit sofortigem Beschuss geandet, erst danach darf zurückgeschossen werden.
12. Es ist möglich einer anderen Gang den Krieg zu erklären und in einer absehbaren Zeit deren Basis anzugreifen (= Schussankündigung).


§12 Kopfgeldjägersystem
12.1 Jeder Spieler hat das Recht ein Kopfgeld auf einen anderen Spieler auszusetzen, dieses Kopfgeld muss vom Bargeld bezahlt werden.
12.1.1 Nur Kopfgeldjäger haben Einsicht in die Kopfgelddatenbank.
12.2 Ein Kopfgeld kann nur von einem Kopfgeldjäger entfernt werden (oder Inhaftierung durch die Polizei).
12.2.1 Man kann sich nicht selbst von der Kopfgeldliste entfernen.
12.2.2 Das Entfernen kommt mit einem Multiplikator von x1.5 mit sich. (Bsp. Person A will ein Kopfgeld von Person B in Höhe von 1Mio entfernen -->
Dafür muss er 1,5Mio bezahlen)
12.2.3 Durch den Tod durch einen Kopfgeldjäger mit folgendem Respawn wird das Kopfgeld entfernt.
12.2.4 Durch die Inhaftierung von einem Kopfgeldjäger wird das Kopfgeld entfernt.
12.2.5 Das Kopfgeld überdauert auch die "New-Life" Regel und bleibt bestehen.
12.3 Ein Kopfgeldjäger bekommt sein Kopfgeld aufs Konto ausgezahlt, wenn er ein aktives Kopfgelziel tötet und dieses respawned oder wenn er dieses an einem Polizei oder Kopfgeldjägerbüro abliefert und gefesselt verhaftet.
12.3.1 Zusätzlich zum normalen Kopfgeld kann ein Bonus/ Prämie erzielt werden, wen ner das Kopfgeldziel an einem Kopfgeldbüro abliefert.
12.4 Kopfgeldjäger haben das Recht (legal) alle Versionen der MX zu tragen (geholstert, eingelagert).
12.4.1 Kopfgeldjäger haben sonst keinerlei Sonderrechte.
12.5 Kopfgeldjägern ist es erlaubt mit der Polizei zu interagieren. (auch umgekehrt)
12.6 Die Tätgkeit des Kopfgeldjagens ist vom Prinzip her eine legale Aktivität.
12.7 Sollte eine RP Ankündigung auf einen Kopfgeldjäger erfolgen, ist es der Polizei erlaubt (nur) dem Kopfgeldjäger zu helfen und zu unterstützen.
12.8 Kopfgeldjägern ist es gestattet ein Kopfgeldziel ohne RP Ankündigung zu erschießen, jedoch muss gewährleistet werde, das es sich um das
Kopfgeldziel handelt (zB. GPS Tracker, usw.) und keine weiteren Personen/ Parteien zu Schaden kommen.
12.8.1 Diese Aktion ist nur gestattet, insofern die geskriptete Funktion anschlägt und zusätzlich zur Killmessage ein: "x wurde von einem
Kopfgeldjäger getötet" im Systemchat erscheint, andernfalls handelt es sich um RDM.
12.8.2 Bedingngen hierfür sind, dass das Ziel ein aktives Kopfgeld besitzt und dieses Ziel (nur) von einem Kopfgeldjäger getötet wird.
12.8.3 Es ist nicht gestattet ein Kopfgeld auszusetzen um gezielt eine Person ohne Ankündigung zu verfolgen und erschießen.
12.9 Jegliche Kopfgeldjäger Rechte und Pflichten sind verbindlich und gelten nur für Kopfgeldjäger; die Gruppierung, Gang, etc. dürfen
den Kopfgeldjäger erst nach einer offiziellen Ankündigung unterstützen.
12.10 Auch der Kopfgeldjäger darf innerhalb von Safezones kein RP eröffnen bzw ein Schussgefecht starten, erwiedern.
12.10 Jegliche Ausnutzung dieses Systems wird hart bestraft!


#MarvinistToll
Ich biete keinen Support per PN.

Mit freundlichen Grüßen Marvin
______________________

EnderPlaysDE - Dein ArmA 3 und Minecraft Netzwerk
Teamspeak: ts.EnderPlays.de
Web: https://EnderPlays.de

Mail: support@EnderPlays.de


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste